VW Amarok Dark Label: Sondermodell zur IAA

amarok-dark-label

Bild 1 von 3

Neben den rein elektrisch betriebenen Modellen e-Up! und e-Golf – die vor allem das Grüne Gewissen den Marke zeigen, hat sich auch ein wahres, deutlich über fünf Meter langes, Dickschiff auf den VW-Stand auf der IAA geschummelt: das Amarok-Sondermodell „Dark Label“.

IAA 2013: Das erwartet Sie außerdem

Und bei dem ist der Name Programm. Diverse Anbauteile (Türgriffe, Außenspiegel, Heckstoßfänger etc.) sowie die Seiten- und Heckscheibe und die 18-Zoll-Alus sind in Schwarz gehalten. Zu haben ist das auf dem Ausstattungslinie Trendline basierende Sondermodell nur als Double Cab, bei der Wahl des Antriebs oder der Lackierung gibt’s indes keine Einschränkungen. Die Preise für den VW Amarok Dark Label beginnen bei 36.271 Euro für die 140 PS starke TDI-Variante mit Heckantrieb. Bestellt werden kann ab November, ausgeliefert wird ab Anfang 2014.