Vor der Premiere in Paris: Hyundai enthüllt den i20

Der koreanische Hersteller Hyundai hat mit der neuesten Generation des i20 den nächsten Konkurrenten für die etablierten Kompakten von VW, Opel und Co. vorgestellt. Der neue i20 wird demnächst auf der Mondial de l’automobile in Paris (4. bis 19. Oktober) seine Weltpremiere in aller Öffentlichkeit feiern.

Erfolgsmodell: Rund eine Million Mal wurde der letzte i20 in Europa verkauft.

Erfolgsmodell: Rund eine Million Mal wurde der letzte i20 in Europa verkauft.

Dabei soll der knuffige Kompakte vor allem eines schaffen: Genauso erfolgreich sein wie sein Vorgänger. Dieser legt mit rund einer Million verkauften Einheiten in Europa seit dem Jahr 2002 die Messlatte hoch, doch die Koreaner dürften im neuen Modell einige sinnvolle Verbesserungen eingebauen. So setzt Hyundai vor allem auf klares, sich „am europäischen Markt“ orientierendes Design sowie einen vergrößerten Innenraum (dank eines um 45 Millimeter verlängerten Radstands) und erweiterte Komfortausstattungen. Ein großes Panoramaglasdach soll für mehr Luft und besseres Raumgefühl bei allen vier Passagieren sorgen. Interessant dürfte dabei die Preisgestaltung werden: Für den aktuellen i20 verlangt Hyundai mindestens 11.650 Euro.

Die Weltpremiere des neuen i20 findet am 2. Oktober auf der Pressekonferenz in Halle 3 des Pariser Autosalons statt – ab dem 4. Oktober öffnen sich die Tore für die Öffentlichkeit.

Galerie: Hyundai i20 (2015)

Hyundai i20Hyundai i20Hyundai i20