Volvo XC90 2014: Größer, edler, aufgeräumter

Volvo-XC90-(12)

Noch bis zum Herbst müssen wir warten. Erst dann wird Volvo den neuen XC90 auf dem Autosalon in Paris offiziell vorstellen. Um die Zeit bis dahin etwas kurzweilier zu gestalten, veröffentlichen die Schweden bereits jetzt Bilder des Innenraums. Gut zu sehen: Es geht überaus edel und sehr aufgeräumt zu im Sieben-Personen-SUV.

Im Cockpit fällt sofort der große, aufrecht stehende Touchscreen im Tesla Model S-Style ins Auge. Ein Meer von Knöpfen und Schaltern sucht man vergebens. Klare Linien und nur hier und da ein kleines Knöpfchen sorgen für Ruhe. Als Anzeige für Tacho, Drehzahlmesser und Co. Kommen klassisch anmutende Digitalanzeigen zum Einsatz. Das Armaturenbrett ist im oberen Bereich mit Leder bezogen, die anschließenden Holzapplikationen kann sich der Kunde zusammenstellen.

Volvo-XC90-(1)Da der neue XC90 auf als erstes Modell auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basiert, konnte auch die Innenraumnutzung verbessert werden. In der zweiten Reihe nehmen die drei Insassen auf Einzelsitzen Platz, die beiden Passiere auf der dritten Sitzreihe sollen durch eine neue Anordnung deutlich mehr Platz als noch im aktuellen Modell haben. Allerdrings gilt das nur für Personen bis 1,70 Meter. O-Ton Volvo: „Bei der Entwicklung haben die Designer außerdem auf einen bequemen Ein- und Ausstieg sowie eine praktische Handhabung geachtet.“ Optional lässt sich die dritte Reihe zudem elektrisch einstellen.

Angetrieben wird der neue Volvo XC90, der Anfang 2015 auf den Markt kommen wird, ausschließlich von aufgeladenen Vierzylinder-Motoren. Die Spanne reicht von 120 bis 306 PS. Später soll noch eine Hybrid-Variante nachgeschoben werden.

Galerie: Volvo XC90 2014

Volvo-XC90-(11)Volvo-XC90-(8)Volvo-XC90-(20)Volvo-XC90-(9)Volvo-XC90-(14)Volvo-XC90-(16)Volvo-XC90-(17)Volvo-XC90-(19)Volvo-XC90-(5)Volvo-XC90Volvo-XC90-(10)Volvo-XC90-(12)Volvo-XC90-(1)Volvo-XC90-(4)Volvo-XC90-(7)Volvo-XC90-(13)Volvo-XC90-(3)Volvo-XC90-(18)Volvo-XC90-(2)Volvo-XC90-(15)