Volvo XC60 Plug-in-Hybrid: Conceptcar für Detroit

volvo-xc60_plug-in-6

Bild 1 von 21

Nachdem Volvo erst kürzlich den Preis des neuen V60 Plug-in-Hybrid verraten hat, trumpfen die Schweden auf der Detroit Auto Show (9. bis 22. Januar 2012) nun mit ihrem ersten Benzin-Hybrid auf. Das XC 60 Plug-in-Hybrid Conceptcar soll eine Systemleistung von strammen 350 PS haben und kombiniert einen Zweiliter-Turbo-Vierzylinder (280 PS, 380 Nm) mit einem 70 PS starken Elektromotor an der Hinterachse. Während der Otto die Vorderräder antreibt, sorgt das Elektroaggregat für zusätzlichen Schub über die Hinterachse und macht das Kompakt-SUV bei Bedarf dauerhaft zum Allradler.  Im Power-Modus soll der XC 60 Plug-in-Hybrid in 6,1 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Im Verbrauchsmix sollen 2,3 Liter durch die Brennräume fließen und 53g CO2 ausgestoßen werden. Dieser niedrige Verbrauch liegt zu einem großen Teil daran, dass der Wagen bis zu 45 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann, erst danach wird der Vierzylinder benötigt.

Wer die Akkus leergefahren hat, der nutzt entweder den Benziner oder eine normale 220V-Steckdose, um „nachzutanken“. In gerade einmal 3,5 Stunden am Netz sind die Akkus wieder voll. Für die Fahrt ins Büro und zurück ist also in vielen Fällen genug Leistung vorhanden.

Wann die Schweden die Serienversion des Hybrid-Kompakt-SUV präsentieren wollen, ließen sie noch im Dunkeln. Und auch auf einen Preis für den schneidigen, umweltverträglichen XC 60 Plug-in-Hybrid muss man sich wohl noch ein Weilchen gedulden.