Volvo C40: Elegante Alternative zu A3 und 1er?

volvo-c40-mr-chin-2012

Bild 1 von 2

Wenn im September dieses Jahres der neue Volvo V40 mit seinen eleganten Formen und den sparsamen Motoren auf den Markt kommt, müssen sich Audi A3 Sportback, BMW 1er und Mercedes A-Klasse warm anziehen. Denn der schneidige Schweden gefällt auf Anhieb. Allein eine dreitürige Variante haben die Nordmänner noch nicht in petto, auf diesem Gebiet können sich die deutschen Premium-Marken also noch ein wenig ausruhen. Oder doch nicht?

Geht es nach unserem Lieblings-PC-Retoucheur Mr. Chin aus Singapur, dann könnte schon bald ein Volvo C40 die wenig erfreuliche Karriere des C30 beenden und als dreitürige, schicke Alternative unter Audi- und BMW-Fahrern wildern. Bei den Antrieben ginge es bei mindestens 115 PS im C40 D2 (einem 1,6-Liter-Diesel) los, weiter über 150 PS im D3 und bis zu 177 PS im D4 (Zweiliter-Diesel). Sollten auch die gleichen Benziner wie im V40 zum Einsatz kommen, hätte der Kunde die Wahl aus T3 (150 PS) und T4 (180 PS). Sicher, echte Kracher wie den BMW M135i oder den Audi S3/RS3 könnten die Schweden so nicht angehen, doch im Brot-und-Butter-Geschäft könnten den bayerischen Premium-Marken mit einem C40 sicherlich einige Kunden abhanden kommen.

Legt man den Einstiegspreis des neuen V40 zugrunde, könnte eine dreitürige Variante für knapp unter 25.000 Euro zu haben sein und somit umsomehr als Alternative für Kreativlinge sein, die aus der Masse herausstechen wollen.

Volvo V50 im Angebot: