Niederlande baut 200 weitere Schnelllade-Stationen

Nicht nur, dass die Niederlande das Fahrradfahrer-freundlichste Land in Europa ist, bald wollen unsere westlichen Nachbarn diesen Titel auch im Bezug auf Elektrofahrzeuge gewinnen. Ein Landesweites Netz an Schnellladestationen soll die Angst vieler, mit einem Elektrowagen liegen zu bleiben, mindern. Ab September dieses Jahres kommen 200 weitere Schnell-Ladesäulen mit mehreren, Multi-Standard-Anschlüssen für Elektroautos hinzu. Bereits 2015 soll das komplette Netz fertig sein.

Übersicht: Green-Cars beim Autofahrer Magazin

Jeder der 16,7 Millionen Niederländer findet künftig im Umkreis von maximal 50 Kilometern mindestens eine 50 kW-Ladestation, an der die Batterie des Elektroautos in gerade einmal 15 bis 30 Minuten geladen werden kann. Deren Besitzer können dadurch auch längere Fahrten sorgenlos unternehmen, weil sie ihr Auto jederzeit problemlos nachladen können.

„Die Niederlande haben bereits mehr als 90 Schnell-Ladestationen. Durch weitere 200 Ladesäulen entlang wichtiger Verbindungsstraßen und Autobahnen können Nutzer von Elektrofahrzeugen noch größere Distanzen absolvieren, ohne sich Sorgen um das Laden machen zu müssen“, freut sich natürlich auch Robert Lujan, Managing Director Nissan Netherlands. Kein Wunder, bietet Nissan mit dem Leaf doch ein Elektrofahrzeug an, dessen Absatz in den Niederlanden von dessen Bemühen doch zweifelsfrei profitieren dürfte.

Mit dem Leaf hat Nissan ein Elektrofahrzeug im Angebot, mit dem eine Reichweite von bis zu 199 Km möglich sind.

Im März 2013 zählte das deutsche Nachbarland insgesamt 3.000 öffentlich zugängliche Ladestationen und weitere 1.229 Säulen mit teilöffentlichem Zugang. Dank einer Kooperation zwischen den einzelnen Betreibern können alle niederländischen Elektroautofahrer die komplette Ladeinfrastruktur nutzen.

Auch in Estland gibt es ein ähnliches Netzwerk mit nunmehr 158 Schnell-Ladestationen. Weitere sechs Säulen sollen noch dieses Jahr entstehen. Wie in den Niederlanden finden sich die Stationen entlang vielbefahrener Verkehrswege, sie sind nur 40 bis 60 Kilometer voneinander entfernt. Auch in größeren Städten mit mehr als 5000 Einwohnern wurden Ladesäulen installiert.

„Der umfangreiche Aufbau von Schnell-Ladestationen in Estland und den Niederlanden zeigt, dass emissionsfreie Mobilität mit Elektroautos wie dem Nissan Leaf kein Traum, sondern Wirklichkeit ist“, sagt Lujan. Das Netz in den Niederlanden soll bis 2015 komplettiert sein.