Kleiner Freizeitvan: BMW zeigt den Active Tourer Outdoor

34303_bmw_active_13_tourer_outdoor_concept_4_big

Bild 1 von 19

BMW zeigt passend zum Anlass der Outdoor-Messe in Friedrichshafen am Bodensee eine vom Concept Active Tourer abgewandelte Studie für Freiluftsportler und solche, die es gerne werden wollen: Der Active Tourer Outdoor soll die Vorzüge eines praktischen Lastesels mit denen eines hochwertigen Minivan miteinander gekonnt verbinden, so BMW.

Vorstellung: BMW Active Tourer Concept

Im Vergleich zur normalen Version des Active Tourers, die bereits im vergangenen Jahr auf der Pariser Motor Show präsentiert wurde und als Erlkönig fleißig Kilometer abspult, wird die „Outdoor-Variante“ speziell für sportbegeisterte Lifestyle-Kunden ausgerichtet. Derartige Modeerscheinungen sind in der Autowelt nicht mehr wegzudenken und das Angebot von Autos mit den Zusätzen „Cross, Country, Allroad oder auch Alltrack“ wird immer vielfältiger.

Doch der Active Tourer Outdoor soll mehr Nutzwert bieten als die meisten seiner Mitbewerber: Neben dem auch im Active Tourer verbauten variablen Fondbereich gibt es einen intelligenten Fahrradträger, der Dank seiner Unterbringung im Kofferraum des Outdoor-BMW die Räder vor Nässe, Dreck und Diebstahl schützen soll. Wird er nicht benötigt, verschwindet er platzsparend in einer seitlichen Versenkung. Ob das Interieur in der Serienversion dann auch in schmutzanfälligem Hellgrau ausgeschlagen sein wird, bleibt allerdings abzuwarten. Außer orangefarbenen Ziernähten im Concept Car gibt es hier keine weiteren Überraschungen.

Diesel Dampfhammer: BMW M550d xDrive

Auch äußerlich bleibt der Active Tourer Outdoor bis auf die orangefarbene Lackierung angenehm unauffällig. BMW verzichtet glücklicherweise auf pseudo-stabile Plastikverkleidungen an den Radläufen oder auf eine Höherlegung der Karosserie. Dafür findet sich unter der Haube des 4,35 Meter langen Minivans das aus dem BMW i8 bekannte Antriebskonzept eDrive: Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor (Plug-in Hybrid Electro Vehicle, kurz: PHEV), die im Zusammenspiel beider Komponenten knapp 200 PS leistet und trotz eines Normverbrauchs von 2,5 Litern auf 100 km in acht Sekunden auf 100 km/h sprinten soll. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut BMW bei 200 km/h. Die Lithium-Ionen Batterie des Elektromotors kann dabei mit einer normalen 220V-Steckdose aufgeladen werden und erlaubt bis zu 30 km rein elektrisches Fahren. Ob die Outdoor-Version des BMW Active Tourer nach dessen Markteinführung in die Serienreife aufgenommen wird und wo der Preis des Lifestyle-Gefährts liegen wird ist leider noch nicht bekannt.

Überblick: weitere News rund um BMW