FIA Tourenwagen-WM Portugal 2015: Erstes Rennen in Vila Real

Auf dem Stadtrundkurs von Vila Real (Portugal) geht die Europa-Tour der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in die letzte Runde. Auf einer sehr schnellen, engen Strecke zwischen Leitplanken und Steinmauern ist Mut gefragt. An diesem achten Rennwochenende der Saison könnten sich die Abstände zwischen den drei Citroën Piloten José María López, Yvan Muller und Sébastien Loeb, die die Fahrerwertung anführen, noch deutlich verändern. Im Kampf um den vierten Platz der Fahrerwertung möchte Ma Qing Hua weitere Fortschritte machen und seinen ersten Saisonsieg einfahren.

Die zweite Saisonhälfte der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, die auf dem Circuit Paul Ricard eingeläutet wurde, wird nun in Portugal fortgesetzt. Vor der Asien-Tour, die die Teams nach Japan, China, Thailand und Katar führt, handelt es sich hierbei um die letzte Gelegenheit des Jahres, die Citroën C-Elysée WTCC in Europa zu erleben.

Nach einigen Gastspielen in Porto erwartet die Piloten eine neue Strecke in Vila Real. In der Douro-Region gelegen, wird diese kleine Stadt mit seinen 50.000 Einwohnern als Wiege des portugiesischen Motorsports angesehen. Seitdem dort die ersten Rennen im Jahre 1931 stattfanden, hat sich eine regelrechte Tradition verankert, die nun mit der Austragung eines bedeutsamen, internationalen Wettbewerbs in den Rennkalender zurückkehrt.