Ab sofort kann der neue Skoda Karoq bestellt werden – zunächst allerdings nur in den gehobenen Ausstattungslinien Ambition und Style. Die Basisversion Active wird erst im kommenden Jahr nachgeschoben. Die Kunden können aktuell zwischen vier Motoren wählen. Die beiden Benziner und zwei Diesel decken eine Leistungsspanne von 115 PS bis 150 PS ab. Je nach Motorisierung können auch ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb bestellt werden. Der Karopq Ambition kostet mit dem 115 PS starken 1,0-TSI-Benziner ab 24.290 Euro.

Das neue Kompakt-SUV soll sich mit außergewöhnlichem Platzangebot und zahlreichen ,Simply Clever‘-Features sowie innovativen Konnektivitäts-Lösungen und einem umfangreichen Angebot an Fahrerassistenzsystemen an die Spitze seines Segments setzen, so Skoda. Zur Serienausstattung des Modells Ambition zählen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaanlage, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, Geschwindigkeitsregelanlage, Parksensoren hinten, Berganfahrassistent und der Online-Dienst Skoda Care Connect.

Der ab 25.890 Euro bestellbare Skoda Karoq Style wartet mit weiteren Ausstattungsdetails auf. Hierzu zählen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im Design Mytikas, die für Fahrer und Beifahrer getrennt regelbare Klimaanlage Climatronic, beheizbare Vordersitze, Parksensoren vorne und hinten, das Musiksystem Bolero mit hochauflösendem 8,0-Zoll-Touchscreen, SD-Kartenslot und Sprachbedienung sowie die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und die Phonebox mit induktiver Aufladefunktion. Zur Serienausstattung zählt ferner die Konnektivitäts-Schnittstelle SmartLink+ zur Kopplung ausgewählter Smartphone-Typen über die Standards Mirror Link, Apple Carplay, Android Auto und Smartgate.

Zum Bestellstart bietet Skoda einige Ausstattungspakete an, bei denen die Kunden einen Preisvorteil von bis zu 710 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell erzielen können. Zum Preis der Skoda Active-Variante gibt es noch keine Angaben. Er wird vermutlich unter 21.000 liegen.