Weltpremiere in L.A.: Volvo V60 Cross Country

Die V60-Baureihe von Volvo bekommt Zuwachs: Der Cross Country ist etwas höher und mit einer robusten Optik ausgestattet und führt so die traditionsreiche Vergangenheit der Cross Country-Modelle fort, die immerhin schon bis ins Jahr 1997 zurückreicht. Damals war der V70 Cross Country Vorreiter von Kombis, die zumindest für leichtes Gelände tauglich gemacht waren.

Volvo-V60_Cross_Country_2016_1600x1200_wallpaper_03

Der V60 Cross Country basiert technisch vollumfänglich auf dem Basis-V60, bietet also Vierzylinder-Benziner und Dieselmotoren sowie als besonderes Schmankerl den bewährten Fünfzylinder-Turbodiesel D4 mit 181 PS. Letzterer ist als bisher einziges Modell auch mit Allradantrieb erhältlich. Der soll der knackigen Optik gerecht werden, die mit 65 Millimetern mehr Bodenfreiheit, Unterfahrschutz vorne und hinten und verbreiterten Kotflügeln eine ordentliche Geländegängigkeit verspricht. Mindestens 18 Zoll große Bereifung unterstreicht diesen Charakter zusätzlich, auch wenn der Cross Country hierzulande wohl nur in den seltensten Fällen tatsächlich mit unwegsamem Gelände konfrontiert werden dürfte. Darum ist er zunächst auch nur in den USA und Kanada erhältlich, nach Deutschland kommt das neue Modell zur Jahresmitte 2015. Preislich dürfte er etwas über dem aktuellen V60 liegen, der momentan zu Preisen ab 29.750 Euro beim Händler steht.

Galerie