Porsche mit eigenen Pavillon in der Autostadt

Seit dem 12. Juni dieses Jahres hat die VW Autostadt in Wolfsburg eine neue Attraktion: den Porsche Pavillon. Das neue Ausstellungsgebäude präsentiert sich mit einer geschwungenen und matt schimmernden Dachkonstruktion, die an die Silhouette eines Porsche angelehnt sein soll.

In den zurückliegenden zwölf Jahren hat die Autostadt mehr als 80 Prozent ihrer Ausstellungen und Inszenierungen verändert und neu konzipiert. Als erster Neubau auf der mittlerweile rund 28 Hektar großen Fläche der Autostadt setzt der Porsche Pavillon einen weiteren Meilenstein in dieser Entwicklung.

Im Innenraum sollen Rundungen die Aufmerksamkeit der Besucher auf die Ausstellung lenken: Im Zentrum des Pavillons stehen 25 Fahrzeug-Modelle, die die Besucher auf eine Reise durch die Entwicklung der Sportwagenmarke mitnehmen. Angefangen mit dem Porsche 356 aus dem Jahr 1948 zeigt Porsche Modelle im Maßstab 1:3 aus den ersten Baureihen bis hin zu drei aktuellen Sportwagen aus Zuffenhausen. Themenfilme, Soundgeschichten und Medieninstallationen geben zusätzliche Einblicke in die Markenwerte und Philosophie der emotionalen Sportwagenmarke.
Anlässlich der Eröffnung des Pavillons werden die Gäste des automobilen Themenparks auch in anderen Bereichen auf Porsche treffen. Oldtimer Fans können sich auf besondere Klassikermodelle in den gläsernen Kästen in der Parklandschaft freuen. Jüngere Sportwagenliebhaber haben zudem die Möglichkeit, die Fahrprüfung zum Kinderführerschein in einem von zwei elektrischen Porsche abzulegen.