Opel Astra Sports Tourer: Mehr Platz, weniger Gewicht

Der neue Opel Astra ist noch gar nicht auf dem Markt, da werfen die Rüsselsheimer schon den neuen Sports Tourer hinterher. Auf der IAA 2015 (17. bis 27. September) ist der 4,70 Meter lange Kombi erstmals in Natura zu bewundern. Spätestens dann wird Opel wohl auch den Preis für den Konkurrenten von Golf Variant und Octavia Combi verraten.

GALERIE (15 BILDER)

Überzeugen soll die neue Generation des Astra Kombis durch 200 Kilogramm weniger Gewicht, mehr Platz für Insassen und Gepäck und allerlei technischer Spielereien, mit denen auch schon der neue Astra Fünftürer aufwarten kann.

Dank der Diät, auf die der Sports Tourer gesetzte wurde, bringt es der Rüsselsheimer nun in der Einstiegsversion auf bescheidene 1.263 Kilogramm. Zum Vergleich: Der 14 Zentimeter kürzere Golf Variant wiegt 1.285 Kilogramm. Und der neue Opel ist dem VW nicht nur bei Länge und Gewicht voraus. Mit maximal 1.630 Liter Stauvolumen schluckt er auch noch 10 Liter mehr als der Rivale aus Wolfsburg.

Neben dem neuen Infotainmentsystem, dem Online- und Service-Assistenten „Opel OnStar“ und kamerabasierten Assistenzsystemen kommt auch eine neue, automatisch öffnende und schleißende Heckklappe zum Einsatz – befehligt über den Tritt unter die Heckschürze.

Angetrieben wird der neue Opel Astra Sports Tourer von den bekannten Aggregaten des Opel-Portfolios mit 1,0 bis 1,6 Litern Hubraum und 95 bis 200 PS. Zu Fahrleistungen und Verbräuchen der einzelnen Motorisierungen machte Opel noch keine Angaben. Bestellt werden b dem 10. Oktober.