Gib Acht: Peugeot 108 im Fahrbericht

„Wir tanken bei diesen Fahrzeugen immer nur Shell V-Power!“ Mit diesen Worten überreichte uns der Herr, der den Peugeot 108 68 VTI 5-Türer Allure in die Redaktion gebracht hatte, den Fahrzeugschlüssel. Dass es dem Dreizylinder mit dem Hubraum einer handelsüblichen Flasche Mineralwasser ausweislich der Bordlektüre (man schaut ja dann doch sicherheitshalber noch einmal nach) völlig egal ist, ob nun Super, Super Plus oder gar höher oktaniges getankt wird, sei vorweggenommen.

Peugeot 108 txt 1

Die Motorisierung spielt bei Klein- und Kleinstwagen wie dem neuen Peugeot 108 ohnehin nur eine untergeordnete Rolle – weshalb der Franzose zum Markstart auch nur mit deren zwei angeboten wird. Warum wir dennoch die stärkere Alternative bevorzugen? Dazu später mehr. Viel wichtiger sind erstmal Oberflächlichkeiten. Das weibliche Geschlecht fährt jedenfalls voll auf das 3,42 Meter lange Gefährt ab, obwohl der Vorgänger doch der hübschere von beiden war: Deutlich erwachsener steht der 108 da, nicht mehr so kugelig und „süß“ wie der 107.

Beinahe grimmig schaut die Front drein mit den zusammengekniffenen Scheinwerfern und den nach unten gezogenen Chromeinfassungen der Lufteinlässe. Er wird dafür auf der Autobahn auch deutlich ernster genommen als er eigentlich ist. Das Heck wirkt dagegen etwas pummelig, aber dank der großen Rückleuchten gefälliger. Die Seitenlinie wird durch die vier Türen zu sehr in die Länge gezogen, da kommt der Dreitürer harmonischer her. Dieser ist im Übrigen auch in karger eingerichteten Varianten namens Access oder schlicht als 108 (ab 8.890 Euro) erhältlich, während es den Fünftürer nur in den luxuriöseren Active (ab 11.550 Euro) und Allure gibt.

Peugeot 108 txt 2

P1090911Reinsitzen in den 108: Sofort fällt das Gestühl mit integrierter Kopfstütze auf – scheint offenbar Mode zu werden. Der sportlichen Optik wird es allerdings nicht gerecht: Seitenhalt ist kaum vorhanden, dafür gibt es beinahe schon zu viel Rückenunterstützung für Großgewachsene. Hier zwickt es manchmal. Positiv sind die ausreichend lange Beinauflage und der große Verstellbereich zu bewerten. Wer hinten Platz nimmt, muss sich mit deutlich weniger Platz zufrieden geben. Sitzen vorn links über 1,90 Meter, wird es für die Knie dahinter sehr eng.

Peugeot 108 txt 3

Knapp bemessen ist auch die Lenkradverstellung. Für die drei Zentimeter rauf und runter hätte man sich den Verstellhebel unten auch sparen können – immerhin verschiebt sich das Volant mitsamt Instrumententräger in die andere Position. So bleiben Tacho, digitaler Balken-Drehzahlmesser (ab Ausstattungslinie Allure, diese kostet 1.900 Euro Aufpreis) und der zentrale Bordcomputer immer gut ablesbar. Dessen Anzeigen kann man leider nicht am Lenkrad „durchklicken“. Stattdessen müssen sie mit zwei Tasten direkt am Display angewählt werden. Für solche Skurrilitäten lieben wir ja französische Autos – wobei es beim baugleichen japanischen Toyota Aygo (wie auch nahezu der Rest des Interieurs) nicht anders ist.

Peugeot 108 txt 4

Ebenfalls erhält man im 108 den großen Multifunktionsbildschirm in der Mittelkonsole, der angenehm hoch und damit gut ables- und bedienbar ist. Allerdings folgt die Ernüchterung nach dem Einschalten auf dem Fuße: Im Grunde bietet das Gerät nicht mehr als ein Radio. Außerdem gibt es noch USB- und AUX-Anschluss sowie Bluetooth-Konnektivität, kurz: Wer kein Smartphone hat, schaut in die Röhre. Und wer eines hat, darf sich auch noch nicht sofort glücklich schätzen. Die Bluetooth-Anbindung für Telefon und Musik klappt zwar vorbildlich problemlos, die von den Herstellern groß angepriesene MirrorLink-Funktion (ab Allure) schafft aber Flüche der besonderen Art.

Peugeot 108 txt 5

Mit dieser Funktion soll es möglich sein, einzelne Apps des Smartphones auf den großen Bildschirm im Auto zu „spiegeln“. Insbesondere die Navigationsfunktion wird hier interessant. Während das getestete iPhone 5S mit der Applikation „AppInCar“ einigermaßen problemlos zurechtkam, streikte das etwas ältere Samsung Galaxy S3 mit der entsprechenden „DriveLink“-App zuverlässig nach etwa fünf Minuten Navigation und es ging sprichwörtlich gar nichts mehr. Warum man außerdem während aktivierter MirrorLink-Funktion kein Radio hören kann, erschließt sich selbst dem gewieftesten IT-Kenner nicht. Skurillitäten in französischen Autos, wir kennen das ja. Gleiches gilt für die aufpreispflichtige Rückfahrkamera, die bei einem derart kurzen und zumindest nach hinten sehr übersichtlichen Auto etwas fehl am Platze wirkt. Und den Limiter, dessen Lenkstockhebel man auch für einen Tempomatschalter halten könnte, braucht man bei der gebotenen Leistung auch nicht allzu häufig.

Peugeot 108 txt 6

Andererseits ist es diese Lässigkeit, die wir an französischen Autos so schätzen und die glücklicherweise auch im 108 Einzug gehalten hat. Der neue 108 versprüht Chic, ohne gleich übertrieben modisch zu sein. Die dunkle Metalliclackierung (450 Euro) gibt ihm einen edlen Touch, ohne ihn unnahbar wirken zu lassen. Mit aufgedrehter Musik und heruntergelassenen (hinten aufgestellten) Scheiben wird jede deutsche Großstadt im Feierabendstau zu Nizza an einem sonnigen Sonntagnachmittag. Fehlt nur noch das Faltdach aus Stoff, das es glücklicherweise gegen Aufpreis gibt (und das wir unbedingt für 1.250 Euro bei Allure respektive 1.200 Euro bei Active bestellen würden).

Peugeot 108 txt 7

Ebenfalls bestellen würden wir den 82 PS-Motor (500 Euro Aufpreis bei Active, 150 Euro bei Allure). Nicht, weil die hier getestete Variante mit 68 PS nicht für die städtischen Lebenslagen ausreichen würde, sondern weil die stärkere Maschine den 108 für einen geringen Aufpreis autobahntauglicher macht. Gerade an Steigungen mit Gepäck und Beifahrern wirkt der kleine Motor angestrengt und animiert spätestens per Schaltanzeige fleißig zum Zurückschalten. Drehfreude ist allerdings nicht seine große Tugend – knapp oberhalb von 3.000 U/min macht sich eine ausgeprägte Drehmomentschwäche bemerkbar und der Motor wird dröhnig.

Peugeot 108 txt 8

Abgesehen davon ist der 108 uneingeschränkt reisetauglich – zumindest für zwei Personen. Die Rücksitze lassen sich umklappen, wodurch ein ordentlich nutzbarer Gepäckraum entsteht. Das ist allerdings auch schon für den Kasten Wasser beim Einkauf nötig. Das Fahrwerk steckt auch schlechte Straßen gut weg und bietet durchweg guten Federungskomfort, sportliche Ambitionen sucht man hier jedoch vergebens. Auch die Wind- und Abrollgeräusche bleiben bei Autobahntempo auf niedrigem Niveau. An den ersten kalten Herbsttagen dieses Jahres sprach die Heizung zügig an und die einstufige Sitzheizung hat das Zeug zum Ofenersatz.

Hat man sich an das etwas hakelige Fünfganggetriebe gewöhnt, geht es in der Stadt flott voran. Enge Parklücken verlieren dank knapper Außenmaße und Rückfahrkamera (ab Allure) ihren Schrecken, der Wendekreis ist mit 9,60 Metern unterer Durchschnitt für ein Auto dieser Klasse. Verbrauchstechnisch lagen wir am Ende bei flotter Gangart in der Stadt, auf der Landstraße und auf der Autobahn bei 5,4 Litern auf 100 Kilometern. Ein akzeptabler, aber auch kein bahnbrechender Wert, doch sind somit mit etwas Zurückhaltung 700 Kilometer mit einer 35-Liter-Tankfüllung drin.

Peugeot 108 txt 9

Trotz aller, oder gerade wegen seiner Skurillitäten, weil er eben nicht „perfekt“ ist, fährt sich der neue 108 auf seine ganz eigene Art in die Herzen. Es ist ein „happy car“, das an seinen Fahrer keine Maßstäbe ansetzt und sich selbst nicht verbiegt. Wir würden die französischste aller Varianten – den Dreitürer (weil er einfach schicker ist) in der „Top“-Variante mit Faltdach (weil es ein Faltdach ist) – bevorzugen. Und ein Diesel wäre nicht schlecht. Ob der dann auch immer nur V-Power bekommt?

Galerie: Peugeot 108 5-Türer Allure

Technische Daten*:
Modell: Peugeot 108 68 VTI Stop&Start 5-Türer Allure
Motor: 1,0-Liter Dreizylinder, vorn, quer
Hubraum: 998 ccm
Leistung: 51 kW / 68 PS bei 6000 U/min
Antrieb: Vorderradantrieb
Gewicht: 985 Kilogramm
Abmessungen (LxBxH): 3,47 x 1,61 x 1,46 Meter
Spritverbrauch: 3,8 l / 100 Km
Beschleunigung (0 – 100 Km/h): 14,6 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 160 Km/h
Preis: ab 13.450 Euro

*Herstellerangaben