Ford Mustang Black Shadow Edition ab Januar zu bestellen

Ford präsentiert mit dem Mustang Black Shadow Edition eine neue Sonderedition des ikonischen Pony Cars. Das ausschließlich als Fastback-Coupé erhältliche Sondermodell ist ab Januar 2017 in Verbindung mit dem 421 PS starken 5,0-Liter-V8 bei den deutschen Ford Händlern bestellbar. Es kann wahlweise mit manueller Sechsgang-Schaltung oder einem sechsgängigen Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad kombiniert werden. Kunden können zwischen drei ausdrucksstarken Lackierungen wählen: Arktis-Weiß Metallic, California-Gelb und Race-Rot. Der Verkaufspreis wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Die umfangreiche Serienausstattung beinhaltet Parksensoren, klimatisierte Sitze für Fahrer und Beifahrer sowie ein Premium-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern und einem leistungsfähigen Subwoofer im Kofferraum. Die ebenfalls serienmäßige, in edlem Schwarz gehaltene Premium-Polsterung in Lederoptik mit Ziernähten am Armaturenträger und passenden Türeinsätzen unterstreicht zusätzlich den Premium-Charakter dieser Sonderedition. Ebenfalls serienmäßig: das schwarze Pony-Emblem im GT-Kühlergrill, spezielle 19-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Speichen-Y-Design und schwarze Zierstreifen, die sich über den markanten Powerdome auf der Motorhaube sowie entlang der Fahrzeugflanke ziehen. Schwarze 5,0-Liter-Embleme runden den sportlichen Auftritt des Mustang Black Shadow Edition ab.

Zur Serienausstattung gehört darüber hinaus auch das moderne Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit AppLink, 8-Zoll-Touchscreen und Navigationssystem. Besonderes Komfortdetail von Ford SYNC 3: Nach einem Knopfdruck genügen Kommandos wie „Ich brauche Kaffee“, „Ich muss tanken“ oder „Ich suche einen Parkplatz“, um sich zum Beispiel zu einem nahegelegenen Café, einer Tankstelle oder einem Parkhaus führen zu lassen. Gleiches gilt für Bahnhöfe, Flughäfen und Hotels. Das System ist kompatibel zu Apple CarPlay und Android Auto. Das System beinhaltet auch Ford SYNC mit AppLink, mit dem zahlreiche Smartphone-Apps wie per Sprachbefehl gesteuert werden können.

„Bereits jetzt ist der Ford Mustang auf europäischen Straßen das Gesicht in der Menge. Unser Mustang-Sondermodell Black Shadow Edition wird dafür sorgen, dass sich künftig noch mehr Menschen nach unserer Sportwagenlegende umdrehen“, betont Roelant de Waard, als Vizepräsident von Ford Europa für Marketing, Sales & Service verantwortlich. „In der 50-jährigen Historie dieser Sportwagen-Ikone kam den Sondermodellen schon immer eine besonders große Bedeutung zu. Mit der aktuellen Edition werden unsere europäischen Kunden nun selbst Teil dieser beeindruckenden Geschichte.“

Meistverkaufter Sportwagen der Welt erfreut sich auch in Europa großer Beliebtheit
Der Ford Mustang begeistert mit kraftvollen Motoren und dynamischen Fahrleistungen. Ford bietet den Sportwagen mit 2,3 Liter großem Vierzylinder als Mustang und als Mustang GT mit klassischem 5,0-Liter-V8 sowie in den beiden Karosserie-Versionen Fastback-Coupé und Convertible an. Die jüngste Mustang-Generation stieg gleich in ihrem Debütjahr zum meistverkauften Sportwagen der Welt auf. Rund 110.000 Fastback und 30.000 Cabriolets konnte Ford zwischen Januar und Dezember 2015 global absetzen.

Allein in Europa verkaufte der Automobilhersteller seit dem Marktstart im Sommer 2015 rund 23.000 Exemplare des ikonischen Sportwagens – dabei entschieden sich zwei Drittel der Kunden für das Coupé. Die Rangliste der beliebtesten Farben führen Rot, Grau und Schwarz an. 64 Prozent der Käufer wählten den 310 kW (421 PS) starken Achtzylinder. In Verbindung mit dieser Maschine und manueller Sechsgang-Schaltung durchbricht der Mustang GT die 100-km/h-Grenze bei Bedarf aus dem Stand in 4,8 Sekunden. Der 2,3 Liter große EcoBoost-Turbo findet insbesondere in Südeuropa viele Fans. Er beschleunigt den Mustang Fastback in 5,8 Sekunden auf maximales Landstraßentempo.

Zu den größten Fans dieses amerikanischen Sportwagens dürfte fraglos Adelbert Engler zählen. Der Belgier bezeichnet sich selbst als im positiven Sinne „Mustang-verrückt“. Er verfügt über eine Sammlung von 5.500 Modellfahrzeugen des beliebten „Pony Cars“. Hinzu kommen einige klassische Mustang-Modelle in Originalgröße.

Lennart Ribring wiederum gehört mit einiger Sicherheit zu den ältesten Mustang-Fahrern weltweit. In den 60er Jahren zählte der Schwede in seinem Heimatland zu den ersten Menschen, die einen Mustang bestellten. Heute, ein halbes Jahrhundert später, lässt der passionierte Segler seine alte Leidenschaft für die amerikanische Ikone wieder aufleben. Zu seinem 97. Geburtstag hat sich Ribring etwas Besonderes gegönnt: einen neuen Ford Mustang GT mit Handschaltung.

ford-mustang-2016-3 ford-mustang-2016-1 ford-mustang-2016-2