Ferrari 488 Spider: Premiere auf der IAA 2015

Schon auf der IAA 2015 präsentiert Ferrari die offene Variante des neuen 488 GTB. Wie das Coupé greift auch der 488 Spider auf den 3,9 Liter großen VBiturbo-V8 zurück, der mit 670 PS (bei 8.000 U/min) und 760 Nm Drehmoment (bei 3.000 U/min) sehr gut im Futter steht.

GALERIE (7 BILDER)

In glatten 3,0 Sekunden soll der 488 Spider auf Tempo 100 spurten. Nach 8,7 Sekunden liegen 200 km/h – 0,4 Sekunden langsamer als der 488 GTB. Den Topspeed gibt Ferrari mit über 325 km/h an.

Das Trockengewicht des 488 Spider liegt bei 1.420 Kilogramm und damit 50 Kilogramm über dem GTB. Fahrbereit soll es der Roadster auf 1.525 Kilogramm bringen. Damit ist der Italiener knapp 20 Kilogramm leichter als sein britischer Konkurrent in Form des McLaren 650S Spider (650 PS).

GALERIE: MCLAREN 650S SPIDER

Ein mittleres Geheimnis macht Ferrari noch aus der Dachkonstruktion des 488 Spider. Zwar ist bekannt, dass es ein patentiertes faltbares Hardtop sein soll, doch wie dieses funktioniert, wurde bislang weder in Bildern noch in einem Video gezeigt. Fakt ist: Es öffnet und schließt sich in jeweils 14 Sekunden.

GALERIE: FERRARI 488 GTB

Einen Preis für den 488 Spider gibt Ferrari noch nicht an. Den Unterschied zwischen dem Vorgänger (458 Spider) und dessen Coupé-Bruder (458 Italia) zugrunde gelegt, dürfte das neue Modell aber rund 230.000 Euro kosten.