Bentley gibt grünes Licht für Luxus-SUV

Bentley-EXP_9_F-(21)

Ja, es ist wahr: Bentley wird tatsächlich ein Luxus-SUV bauen, es im britischen Stammsitz in Crewe fertigen und 2016 auf den Markt bringen. Eigentlich verständlich, fährt Porsche doch schon seit Jahren immense Gewinne mit dem Cayenne ein. Außerdem arbeiten wohl auch Aston Martin und Maserati an höhergelegten Allradmodellen und auch der 2012 präsentierte Lamborghini Urus Concept war eine klare Ansage.

Als Basis für das nun abgesegnete Bentley-SUV könnte eine neue Konzern-Plattform dienen, die dann auch der nächsten Cayenne- und Audi Q7/Q8-Generation und sogar dem Lamborghini-SUV als technischer Unterbau dienen könnte. Und auch bei den Motoren und Antrieben könnte sich der große Brite trefflich im Konzern bedienen. Sowohl für verschiedene Einsatzzwecke definierte Allradsysteme, wie auch Hybrid-Antriebe, V8- und Zwölfzylinder-Aggregate sind vorhanden. Den Einstieg könnte etwa ein kleines V8-Modell mit dem Vierliter-Turbo aus dem Continental GT V8 (507 PS) bilden, gefolgt vom 550 PS starken V8-Biturbo des Cayenne Turbo S. Als Speerspitze böte sich ein W12-SUV mit über 600 PS, mobilisiert aus dem Aggregat des Continental GT, an.

Bentley-EXP_9_F-(6)Ein Dieselmodell werden sich die Bentley-Jungs wohl verkneifen, will man die exklusive und schwerreiche Kundschaft nicht vor den Kopf stoßen. Dafür spricht auch die Aussage von Konzern-Chef Martin Winterkorn bei der Ankündigung zum Bau des SUV: „Auf der ganzen Welt warten Freunde der Marke gespannt auf das erste SUV von Bentley. Gemeinsam werden wir dieses neue Modell zu einem echten Bentley machen – leistungsstark, exklusiv und erfolgreich.“

Vollkommen offen ist derzeit noch, ob sich das neue Luxus-SUV an der Optik des 2012 vorgestellten Bentley EXP 9 F Concept orientiert (Bilder in der Galerie), oder die durchwachsenen Reaktion die Briten zu einem Design-Umdenken bewegt haben.